Ehrung für Peter Johe

Datum: 29.07.2005

Kurzbeschreibung: Justizminister Goll überreicht langjährigem Chef der Staatsanwaltschaft Mosbach das Bundesverdienstkreuz

Seit über zwölf Jahren stand der Leitende Oberstaatsanwalt a.D. Peter Johe an der Spitze der Staatsanwaltschaft Mosbach. Mit Erreichen der Altersgrenze trat der verheiratete Jurist letzten Monat in den Ruhestand. Heute wurde er in Mosbach offiziell verabschiedet. Im Namen des Bundespräsidenten überreichte Baden-Württembergs Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP) dem langjährigen Chefermittler das Bundesverdienstkreuz. Nachfolgerin von Johe ist seit 1. Juli die bisherige stellvertretende Leiterin der Staatsanwaltschaft Heidelberg, Leitende Oberstaatsanwältin Elke ’Donoghue.

Goll würdigte die Lebensleistung eines „Staatsanwalts mit Leib und Seele“. Johe startete seine Laufbahn in der Justiz 1969 als junger Assessor beim Amtsgericht in Villingen. Nach einem halben Jahr wechselte er nach Nordbaden, zunächst zur Staatsanwaltschaft Mannheim. Dort setzte Johe – unterbrochen von einem knappen Jahr als Richter beim Landgericht Mannheim – seine Laufbahn bei der Staatsanwaltschaft Mannheim fort. Seine berufliche Feuerprobe überstand er Ende der 70er Jahre in den so genannten „Germanistenverfahren“. In den Strafprozessen gegen gewaltbereite Sympatisanten aus der radikalen Heidelberger Studentenszene war Johe souveräner Vertreter der Staatsanwaltschaft.  Kurz darauf folgte die Abordnung zur Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe. 1984 konnte er seinen ersten Karriereschritt mit der Ernennung zum Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft in Heidelberg verbuchen. Gut fünf Jahre später erfolgte die Berufung Johes zum ständigen Vertreter des Behördenleiters in Heidelberg. Im Mai 1993 schließlich wurde er als Leitender Oberstaatsanwalt  zum Chef der Staatsanwaltschaft in Mosbach ernannt.

Der Justizminister hob die ernorme Belastbarkeit, die juristische Klarsicht und die persönliche Verbindlichkeit hervor, die Johe zu einer außerordentlich hochgeschätzten Führungskraft werden ließen: „Die Justiz in Baden-Württemberg verdankt Ihnen viel. Wir lassen Sie nur äußerst ungern in den Ruhestand ziehen!“ Goll lobte auch das neben dem großen beruflichen Einsatz nicht minder umfangreiche ehrenamtliche Engagements Johes. So vertrat er 15 Jahre lang in der Fraktion der Freien Wähler seines Heimatortes Hirschberg den Ortsbürgermeister, führte gut 25 Jahre lang auch den Ortsverband und verstärkte seit über 30 Jahren den Gemeinderat. Ebenso hat sich Johe dem Anliegen der deutsch-französischen Völkerverständigung verschrieben.
 
Mosbach ist seit über 140 Jahren Justizstandort. Neben dem Amtsgericht kümmert sich seit 1879 auch ein eigenes Landgericht und eine Staatsanwaltschaft um die juristischen Belange der Bürger. Bei der Staatsanwaltschaft Mosbach sind derzeit insgesamt 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, davon zehn Ermittler (acht Staatsanwältinnen und Staatsanwälte sowie zwei Amtsanwälte).

Fußleiste