Präsenz von Regierungsmitgliedern bei Sportveranstaltungen wird erwartet - Goll: "Daran ist grundsätzlich nichts anstößig oder gar strafbar"

Datum: 09.06.2006

Kurzbeschreibung: "Es wird erwartet, dass Regierungsmitglieder bei Sportveranstaltungen Präsenz zeigen. Deshalb erhalten sie von den Veranstaltern dazu auch Einladungen. Der Versuch, daraus ein grundsätzlich anstößiges oder gar strafrechtlich relevantes Verhalten machen zu wollen, ist absurd", erklärte Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP) heute in Stuttgart auf entsprechende Unterstellungen eines Abgeordneten der Opposition.

Zu solchen Sportveranstaltungen zählten im Übrigen nicht nur Fußballspiele. Auch bei Leichtathletikveranstaltungen oder beispielsweise Wettkämpfen der rhythmischen Sportgymnastik sei ein Mitglied der Landesregierung immer wieder gern gesehener Gast.

Zu laufenden Ermittlungsverfahren äußere sich der Justizminister nicht.

Fußleiste