Einigung über weiteres Vorgehen bei der Neuunterbringung der Landesministerien in Stuttgart

Datum: 23.01.2007

Kurzbeschreibung: Am heutigen Dienstag, den 23. Januar 2007 haben sich Vertreter der Regierung über die Frage der künftigen Unterbringung der Ministerien in Stuttgart beraten.

Anwesend waren Ministerpräsident Günther H. Oettinger, Finanzminister Gerhard Stratthaus, Justizminister Dr. Ulrich Goll, Wirtschaftsminister Ernst Pfister und Innenminister Heribert Rech.

In diesem Gespräch hat man sich auf folgendes Verfahren verständigt:
- Eine Grundentscheidung für die Neuordnung der Unterbringung der Ministerien ist noch vor Ostern angestrebt.
- Es soll eine Konzentration der bisher auf zahlreiche Stellen verteilten Unterbringung der Ressorts auf wenige zentrale Standorte erfolgen.
- Die neue Unterbringungslösung muss wirtschaftlich sein.
- Ziel ist eine deutliche Verbesserung im Bereich der Arbeits- und Ablaufsorganisation sowie in den Unterstützungsbereichen (z.B. Back-Office-Bereichen).

Nach der Grundsatzentscheidung der Landesregierung werden Gespräche mit der Landeshauptstadt Stuttgart geführt. Die endgültige Entscheidung über die Unterbringungskonzeption bezüglich der Ministerien wird bis zur Sommerpause erwartet.

Fußleiste