Europäische Konferenz zur Integration von Straffälligen am 20. Juni 2007 ab 10:00 Uhr in Stuttgart

Datum: 11.06.2007

Kurzbeschreibung: Das Land Baden-Württemberg will die berufliche und soziale Integration von Straffälligen fördern. Damit soll ein weiterer Beitrag zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts in der Gesellschaft geleistet werden.

Das Ministerium für Arbeit und Soziales und das Justizministerium veranstalten unter Beteiligung von

Ministerin für Arbeit und Soziales
Dr. Monika Stolz
und
Justizminister und dem Integrationsbeauftragten der Landesregierung
Prof. Dr. Ulrich Goll

am 20. Juni 2007 ab 10:00 Uhr in Stuttgart (Liederhalle)

die Konferenz „Resozialisierung gestalten in Baden-Württemberg – Europäische Konferenz zur Integration von Straffälligen“.

Auf der Konferenz präsentieren die Ministerien Projekte und Zukunftsstrategien im Bereich der Resozialisierung von Straffälligen in Baden-Württemberg und Europa. Auch werden erste Ergebnisse und Zukunftsstrategien der in der Förderperiode 2000-2006 des Europäischen Sozialfonds (ESF) begonnenen Netzwerkarbeit zur Re-Integration von Straffälligen bekannt gegeben und die Situationen in anderen EU-Ländern beleuchtet.
Am Vormittag informieren Expertinnen und Experten sowie ein Vertreter der EU-Kommission über erfolgversprechende Unterstützungs- und Begleitungsmöglichkeiten im Vollzug, im Übergangsmanagement und in der Nachsorge. Darüber hinaus beleuchten Akteure aus anderen Bundesländern und dem europäischen Ausland innovative Projekte und Strategien in ihren Ländern. Am Nachmittag werden gelungene Praxisbeispiele zur Integration von Straffälligen und zur Netzwerkarbeit in Baden-Württemberg vorgestellt.

Eingeladen sind Akteure aus Justizvollzugs- und Jugendarrestanstalten, Behörden, Gerichten, Vereinen und Verbänden, Beschäftigungs- und Bildungseinrichtungen, dem Ehrenamt sowie aus Politik und Arbeitsmarkt. Die Fachkonferenz bietet Möglichkeiten zum intensiven Fach- und Erfahrungsaustausch.

Organisiert wird die Fachkonferenz vom Competence Center EUROPA des Berufsfortbildungswerkes (bfw) des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Pressevertreterinnen und -vertreter, Rundfunk- und Fernsehanstalten sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, der Fachkonferenz beizuwohnen und über den Themenkomplex der erfolgreichen (Re-)Integration von Strafgegangenen in Baden-Württemberg und Europa zu berichten. Wir bitten um Mitteilung, ob wir mit Ihrem Kommen rechnen dürfen.

Anmeldung, Programm und weitere Informationen unter:
www.resozialisierung-in-bw.de
Mail: info@bfw.eu.com  oder Telefon: 06221 50 257 30

Konferenzort:
Kultur- & Kongresszentrum Liederhalle (KKL)
Mozart-Saal, Berliner Platz 1-3, 70174 Stuttgart

Beginn der Konferenz:
20. Juni 2007, 10:00 Uhr

Fußleiste