Vier neue Bundesrichter kommen aus Baden-Württemberg

Datum: 13.03.2008

Kurzbeschreibung: Goll: "Ein Qualitätsbeweis für das Land"

„Vier neue Bundesrichter kommen aus Baden-Württemberg. Das ist ein sehr schöner Erfolg und ein Qualitätsbeweis für das Land. Die Wahl spricht für das große Vertrauen, das bundesweit in die gute Ausbildung und gute Arbeit unserer baden-württembergischen Richterinnen und Richter gesetzt wird“, erklärte Landesjustizminister Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP) am Donnerstag in Berlin nach der Sitzung des Richterwahlausschusses und beglückwünschte die Gewählten.

Aus Baden-Württemberg wurden gewählt:

An den Bundesgerichtshof nach Karlsruhe
- Dietmar Grupp, bislang Vorsitzender Richter am Landgericht Ellwangen,
- Vera von Pentz, bislang Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe;

An das Bundesverwaltungsgericht nach Leipzig
- Richter am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg Dr. Josef Christ;

An den Bundesfinanzhof nach München
- Dr. Stephan Geserich, bislang Richter am Finanzgericht Baden-Württemberg.

Im Richterwahlausschuss sind 16 Landesminister sowie 16 vom Bundestag gewählte Mitglieder vertreten. Die Wahl erfolgt geheim, die Mehrheit der abgegebenen Stimmen entscheidet.

Fußleiste