Landgericht und Staatsanwaltschaft Offenburg haben neue Chefs - Amtseinführung durch Justizminister Goll

Datum: 07.07.2008

Kurzbeschreibung: Roland Stumpp folgt Dr. Klaus-Wilhelm Kampmann an die Spitze des Landgerichts - Dr. Herwig Schäfer ist neuer Leiter der Staatsanwaltschaft

Das Landgericht und die Staatsanwaltschaft Offenburg stehen unter neuer Leitung. Baden-Württembergs Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP) führte am Montag (7.7.) in Offenburg den bisherigen Chef der Staatsanwaltschaft Offenburg, Roland Stumpp (59), in sein neues Amt als Landgerichtspräsident ein. Sein Nachfolger bei der Staatsanwaltschaft ist Dr. Herwig Schäfer (48), der bislang stellvertretender Behördenleiter der Staatsanwaltschaft Baden-Baden war. Zugleich verabschiedete der Justizminister den langjährigen Präsidenten des Landgerichts Offenburg, Dr. Klaus-Wilhelm Kampmann (65), der mehr als 15 Jahre an der Spitze des Offenburger Landgerichts stand, in den gesetzlichen Ruhestand.

Dr. Kampmann habe länger als jeder seiner Vorgänger das Landgericht Offenburg geführt. „Und er hat es in dieser Zeit mit der ihm eigenen Mischung aus Dynamik und Durchsetzungskraft sowie großem persönlichen Verständnis für seine  Mitarbeiter ganz maßgeblich geprägt“, dankte Goll dem scheidenden Präsidenten. Kampmann habe als „bonus pater familiae“ an der Spitze des Gerichts gestanden und sich durch seinen rastlosen Einsatz Achtung, Respekt und Zuneigung erworben. „Für die Justiz war das Modell Kampmann ein echtes Erfolgsmodell“, sagte Goll und bedauerte in seiner Laudatio, darauf in Zukunft verzichten zu müssen. „Ich wünsche Dr. Kampmann alles erdenklich Gute!“

Der neue Landgerichtspräsident Stumpp bringe alles mit, um die gute Offenburger Tradition fortzusetzen, zeigte sich der Minister überzeugt. Als ehemaliger Vizepräsident kenne Stumpp das Landgericht bestens. Und als bisheriger Leitender Oberstaatsanwalt dürfte es nichts im Bezirk geben, was ihm unbekannt sei. „Sie haben in den vergangenen Jahren erfolgreich bewiesen, das Sie eine Behörde engagiert und souverän leiten können“, erklärte Goll.

Der Minister freute sich, Dr. Schäfer als Nachfolger Stumpps für die Behördenleitung der Staatsanwaltschaft Offenburg gewonnen haben zu können. Mit ihm übernehme ein exzellenter Jurist und in den verschiedensten Verwendungen erprobter Staatsanwalt die Staatsanwaltschaft Offenburg. „Sie kennen die Behörde schon aus Ihren Anfangsjahren und sind ihr immer verbunden geblieben. Ich wünsche Ihnen viel Glück und Erfolg im neuen Amt!“, sagte der Minister. 

Lebenslauf PräsLG Roland Stumpp
Geboren am 26. Juni 1949 in Sigmaringen, trat der verheiratete Vater eines Kindes am 1. September 1977 in den höheren Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Seine Assessorenjahre verbrachte er am Amtsgericht Offenburg, dem Amtsgericht Lahr und dem Landgericht Freiburg. Seine richterliche Probezeit beendete Stumpp in nur 18 Monaten und wurde im Juli 1979 an das Justizministerium als Referent für Rechtshilfe, internationales Strafrecht und NS-Gewaltverbrechen abgeordnet. Nach vier Jahren ging Stumpp ans Landgericht Freiburg, wo er sich als Arbeitsgemeinschaftsleiter und Prüfer der Nachwuchsförderung annahm. Es folgte die Abordnung an das Oberlandesgericht Karlsruhe, bevor Stumpp im Januar 1991 eine Vorsitzende Richterstelle beim Landgericht Offenburg antrat. Im Sommer 1992 half Stumpp als Direktor des Kreisgerichts Meißen beim Wiederaufbau der Sächsischen Justiz mit. Zurück in Baden-Württemberg wurde er nach einer kurzen Station am Landgericht Freiburg und einer etwas längeren als Vizepräsident des Landgerichts Offenburg im Juni 2002 Chef der Staatsanwaltschaft Offenburg. Seit dem 29. Mai 2008 ist Stumpp nun Präsident des Landgerichts Offenburg.
 
Lebenslauf LOStA Dr. Herwig Schäfer

Der verheiratete Vater eines Kindes wurde am 7. August 1959 in Bünde geboren. Am 15. Februar 1990 trat Schäfer in den Justizdienst des Landes ein. Nach Assessorstationen beim Amtsgericht Donaueschingen, dem Landgericht Freiburg und der Staatsanwaltschaft Offenburg wurde er im September 1992 zur Aufbauhilfe in die neuen Bundesländer zur Staatsanwaltschaft Dresden abgeordnet. Dort war er zuletzt als Abteilungsleiter und Pressesprecher mit heiklen Verfahren der DDR-Regierungskriminalität befasst. Nach einigen Jahren als Richter beim Amtsgericht Villingen-Schwenningen und dem Landgericht Baden-Baden folgte im Oktober 2000 die Abordnung an die Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe. Im Dezember 2004 wechselte Schäfer zur Staatsanwaltschaft Baden-Baden, deren stellvertretender Behördenleiter er seit Juli 2005 war. Mit Wirkung zum 29. Mai 2008 wurde Schäfer zum Chef der Staatsanwaltschaft Offenburg ernannt.

Lebenslauf PräsLG a. D. Dr. Klaus-Wilhelm Kampmann
Geboren am 29. Januar 1943 in Neuhaus-Paderborn trat der verheiratete Vater von drei Kindern am 15. Dezember 1970 sogleich als Direktor des Amtsgericht Schönau in den Justizdienst des Landes ein. Nach nur zwei Jahren wurde die Probezeit vorzeitig beendet und Kampmann planmäßiger Richter auf Lebenszeit beim Landgericht Waldshut-Tiengen. Ein Jahr später zog es ihn im Juli 1973 als Professor in der Lehre an die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl. Im Juni 1976 wechselte Kampmann zurück in die Gerichtspraxis ans Amtsgericht Lörrach. Ein Jahr später trat er eine Notarstelle im badischen Notariat in Titisee-Neustadt und später beim Notariat Breisach an. Nach drei Jahre ging er im Februar 1980 wieder als Richter zum Landgericht Freiburg. Nach seiner Abordnung und einigen Jahren als Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe fand Kampmann die nächste Herausforderung wieder im Bereich der Lehre. 1988 wurde er für vier Jahre zum Rektor der Fachhochschule für Rechtspflege in Schwetzingen berufen. Nur gut zwei Jahre später waren seine Fähigkeiten in den neuen Bundesländern gefragter. Von Januar 1991 bis September 1992 wirkte er als Präsident des Bezirksgerichts Dresden. Dort bewältigte er den Übergang zu einer Gerichtkultur westdeutscher Prägung unter gleichzeitiger Auswechslung eines großen Teils des richterlichen wie des nichtrichterlichen Personals. 1992 wurde Kampmann Präsident des Landgerichts Offenburg. Mit Erreichen seines 65. Geburtstages trat er Ende Januar 2008 in den gesetzlichen Ruhestand.

Fußleiste