Amtswechsel an der Spitze des Landgerichts Ravensburg - Thomas Dörr folgt auf Cornelia Horz

Datum: 30.11.2009

Kurzbeschreibung: Thomas Dörr (52) ist neuer Präsident des Landgerichts Ravensburg.

Der bisherige Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Stuttgart folgt Cornelia Horz nach, die Anfang August 2009 als Vizepräsidentin an das Oberlandesgericht Stuttgart wechselte.

In Vertretung von Baden-Württembergs Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP) wünschte der Amtschef des Justizministeriums, Ministerialdirektor Michael Steindorfner, dem neuen Präsidenten für die vor ihm liegenden Herausforderungen alles Gute, viel Glück und Erfolg. „Das Landgericht Ravensburg ist bei Thomas Dörr in guten Händen“. Dörr übernehme einen Bezirk, der trotz knapper Personalausstattung ausgezeichnete Arbeit leiste. Dies sei vor allem den hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verdanken, die mit großem Engagement und Pflichtgefühl ihre täglichen Aufgaben erledigten. „In Dörr vereinigt sich die selten anzutreffende Kombination exzellenter fachlicher und persönlicher Kompetenzen sowie einer fast unerschöpflichen Arbeitskraft“, sagte Steindorfner bei der offiziellen Amtseinführung am Montag (30.11.2009) in Ravensburg.

Lebenslauf PräsLG Thomas Dörr

Geboren am 20. Februar 1957 in Heidelberg, trat der in Ulm wohnhafte verheiratete Vater von zwei Kindern nach dem Jurastudium in Tübingen im Jahr 1985 in den höheren Justizdienst des Landes beim Landgericht Ulm ein. Nach Stationen als Assessor bei der Staatsanwaltschaft Ulm und dem Amtsgericht Geislingen war Dörr rund zehn Jahre beim Landgericht Ulm als Richter und Ausbildungsleiter für Rechtsreferendare tätig. Nach seiner Erprobungsabordnung am Oberlandesgericht Stuttgart wurde Dörr Anfang 1998 zum Richter am Oberlandesgericht befördert und vom OLG-Präsidenten Eberhard Stilz zu seinem Präsidialrichter ernannt. Im April 2002 kehrte Dörr als Vizepräsident an das Landgericht Ulm zurück und übernahm dort eine Kammer für Zivil- und Beschwerdesachen. Etwa fünf Jahre später erfolgte im Oktober 2007 seine Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht. Dort trat er als Vorsitzender des für Arzthaftungsrecht zuständigen 1. Zivilsenats in die Fußstapfen des früheren Präsidenten des Oberlandesgerichts Stuttgart und späteren Präsidenten des Bundesgerichtshofs Karlmann Geiß. Am 30.10.2009 erfolgte Dörrs Ernennung zum Präsidenten des Landgerichts Ravensburg. Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist Dörr auch als Prüfer im Zweiten juristischen Staatsexamen und als Mitautor eines Kommentars zum Aktiengesetz engagiert.

Fußleiste