Abschließende Sitzung des Kabinettsausschusses Integration - Leitbild "Vielfalt als Ressource" zur interkulturellen Öffnung der Landesverwaltung beschlossen

Datum: 30.11.2010

Kurzbeschreibung: Goll: "Wir haben die Integration in Baden-Württemberg mit dem Integrationsplan erfolgreich ein ganzes Stück vorangebracht!"

Auf der abschließenden Sitzung des Kabinettsausschusses Integration hat der Vorsitzende des Gremiums, der Justizminister und Integrationsbeauftragte der Landesregierung, Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP), ein positives Fazit gezogen: „Der Kabinettsausschuss Integration hat wichtige Akzente im Integrationsbereich gesetzt und die Zusammenarbeit der fachlich berührten Ressorts auf eine neue Grundlage gestellt“, betonte der Minister heute in Stuttgart.

Insbesondere mit dem vom Kabinettsausschuss im Jahr 2008 erarbeiteten Integrationsplan Baden-Württemberg sei die Integrationspolitik des Landes erfolgreich ein ganzes Stück vorangebracht worden, so Goll. Wichtige Themen seien unter anderem die Verbesserung der schulischen und betrieblichen Chancen sowie die Deutschförderung insbesondere von jungen Menschen mit Migrationshintergrund gewesen.

Außerdem habe der Kabinettsausschuss dem Informationsaustausch über Maßnahmen und Projekte im Integrationsbereich sowie der Koordinierung und gegenseitigen Abstimmung gedient.

In der abschließenden Sitzung hat der Kabinettsausschuss das in einer interministeriellen Arbeitsgruppe entwickelte Leitbild „Vielfalt als Ressource – Wege zur interkulturellen Öffnung der Landesverwaltung“ auf den Weg gebracht, das nun noch vom Ministerrat verabschiedet werden muss.

„Dieses Leitbild soll den Prozess der interkulturellen Öffnung der Landesverwaltung vertiefen und weiter voranbringen“, erläuterte der Integrationsbeauftragte. Das Leitbild enthält nach Golls Worten einen „Fahrplan“ für die interkulturelle Öffnung und Hilfestellungen vor allem für die Personal- und Organisationsentwicklung, die Öffentlichkeitsarbeit sowie den Bereich Qualitätsmanagement und Evaluation.

Mitglieder des Kabinettsausschusses, den der Ministerrat in seiner Sit-zung am 14. November 2006 eingesetzt hatte, sind der Justizminister (zugleich als Integrationsbeauftragter der Landesregierung) als Vorsitzender, der Innenminister (zugleich als Landesbeauftragter für Vertriebene, Flüchtlinge und Aussiedler), die Ministerin für Kultus, Jugend und Sport, der Wirtschaftsminister sowie die Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren.

Fußleiste