• Sie sind hier:
  • Startseite
  • Service
  • Presse
  • Pressemitteilungen 2010
  • Zweite "Woche der Justiz" in Baden-Württemberg gestartet - Auftaktveranstaltung im Neuen Schloss in Stuttgart - Goll: "Wir sind stolz auf unsere gut funktionierende Justiz"

Zweite "Woche der Justiz" in Baden-Württemberg gestartet - Auftaktveranstaltung im Neuen Schloss in Stuttgart - Goll: "Wir sind stolz auf unsere gut funktionierende Justiz"

Datum: 12.07.2010

Kurzbeschreibung: Die zweite "Woche der Justiz" in Baden-Württemberg hat am Montag (12. Juli 2010) begonnen.

„Eine Woche lang haben die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, die baden-württembergische Justiz in ungezwungener Atmosphäre und ohne Berührungsängste kennenzulernen“, sagte Baden-Württembergs Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP). Die Justiz des Landes präsentiert sich der Öffentlichkeit unter dem Motto „Einblicke in die Welt des Rechts“ mit insgesamt rund 800 Einzelveranstaltungen in den 17 Landgerichtsbezirken. Es handelt sich um die zweite Veranstaltung dieser Art in der Geschichte Baden-Württembergs.

Minister Goll    

Der baden-württembergische Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll

Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger    

Die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Präsident des OLG Stuttgart Stilz

Eberhard Stilz, Präsident des Staatsgerichtshofs für das Land Baden-Württemberg und Präsident des OLG Stuttgart

Den Auftakt der „Woche der Justiz“ machte heute auf Einladung des Ministers die Eröffnungsveranstaltung mit dem Thema „Standortfaktor Recht“ im Neuen Schloss in Stuttgart. Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger MdB stellte unter dem Titel „Law made in Germany“ den Rechtsstandort Deutschland vor. Eberhard Stilz, Präsident des Staatsgerichtshofs für das Land Baden-Württemberg und Präsident des OLG Stuttgart, präsentierte unter dem Titel „Justiz made in Baden-Württemberg“ den Rechtsstandort Baden-Württemberg.
Das Grußwort hielt der Bürgermeister für Recht, Sicherheit und Ordnung der Landeshauptstadt Stuttgart, Dr. Martin Schairer.

Bürgermeister für Recht, Sicherheit und Ordnung Dr. Schairer

Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Recht, Sicherheit und Ordnung der Landeshauptstadt Stuttgart

Goll betonte die Bedeutung einer starken und leistungsfähigen Justiz: „Die Justiz ist für den Bürger da. Sie arbeitet für die Bürgerinnen und Bürger und ermöglicht es ihnen, ihre Streitigkeiten untereinander und mit dem Staat friedlich, effektiv und schnell zu klären“, so der Minister. „Unsere starke und leistungsfähige baden-württembergische Justiz ist ein Eckpfeiler unseres Gemeinwesens. Die Menschen können Vertrauen in sie haben. Sie sollen wissen, dass sie sich auf die Justiz in Baden-Württemberg verlassen können“, erläuterte Goll.

Der Minister hob hervor, dass die Justiz im Land sehr gut aufgestellt sei. „Die kurze Verfahrensdauer vor den baden-württembergischen Gerichten ist ein großer Standortvorteil. Unsere Juristenausbildung ist von hervorragender Qualität. Die gesamte Justiz ist zudem mit hochmoderner EDV ausgestattet. Wir sind stolz auf unsere gut funktionierende Justiz“, sagte Goll. Es komme aber entscheidend darauf an, dass die Bürgerinnen und Bürger im Land die Justiz auch verstünden. Nur dann werde sie von den Menschen auf Dauer akzeptiert. „Es ist bedauerlich, dass die Justiz für viele eher ein Buch mit sieben Siegeln ist. Das muss nicht sein“, meinte Goll.
„Mit der Woche der Justiz wollen wir erreichen, dass die Bürgerinnen und Bürger die Justiz besser kennenlernen. Ich wünsche mir sehr, dass diese Möglichkeit rege genutzt wird“, so Goll abschließend.

Das Publikum

Alle rund 800 Veranstaltungen der Woche der Justiz lassen sich nach Landgerichtsbezirken geordnet im Internet unter www.woche-der-justiz.de mit Orts- und Zeitangaben abrufen.


Fußleiste