Personalwechsel im Justizministerium - Stefan Wirz neuer Leiter der Zentralstelle - Nils Meppen folgt als Pressesprecher

Datum: 01.06.2010

Kurzbeschreibung: Seit Dienstag (1. Juni 2010) ist Stefan Wirz neuer Leiter der Zentralstelle im baden-württembergischen Justizministerium.

Der langjährige Pressesprecher von Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP) folgt Sintje Leßner nach, die nach rund fünfjähriger Amtszeit an der Spitze der Zentralstelle in die Abteilung I des Ministeriums (zuständig für Personal, Organisation, Haushalt, Information und Kommunikation) als stellvertretende Abteilungsleiterin wechselte. Zum neuen Pressesprecher wurde Nils Meppen, bislang Richter beim Landgericht Karlsruhe, ernannt.

Stefan Wirz war über sechs Jahre Pressesprecher des Justizministeriums. Nach dem Jurastudium in Konstanz und Referendariat in Stuttgart und Denver/Colorado, begann der 39-jährige gebürtige Baden-Badener im Februar 2000 seine Laufbahn als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart. Ab März 2001 war Wirz dann ein Jahr als Haft- und Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Stuttgart und ein Jahr als Zivilrichter am Landgericht Stuttgart tätig. Es folgte im März 2003 eine weitere Station bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart als Dezernent für Kapitalverbrechen, bevor er am 1. September 2003 an das Justizministerium als Pressesprecher abgeordnet wurde.

Der 32 Jahre alte Nils Meppen wurde in Elmshorn, Kreis Pinneberg, geboren. Er studierte Rechtswissenschaften in Freiburg, absolvierte sein Referendariat im Landgerichtsbezirk Itze-hoe in Schleswig-Holstein und trat im Juni 2009 als Rechtsassessor in den höheren Justiz-dienst des Landes Baden-Württemberg ein. Als Richter auf Probe war er bislang beim Landgericht Karlsruhe in Zivil- und Strafsachen tätig, bevor er am 1. Juni 2010 ins Ministerium als neuer Pressereferent abgeordnet wurde.

Nils Meppen erreichen Sie ab sofort unter folgenden Kontaktdaten:

Telefon: 0711-279 2103
Telefax: 0711-279 2106
Mobil: 0171-5587001
Mail: meppen@jum.bwl.de

Die Zentralstelle dient als Stabsstelle des Justizministers (Ministerbüro und Pressestelle) und ist das Bindeglied zwischen dem Minister und dem Ministerium mit seinen Fachabteilungen. Zu den wichtigsten Aufgaben der Zentralstelle gehören die rechtspolitische Planung und die Koordinierung der Zusammenarbeit mit dem Landtag und seinen Fraktionen sowie mit den anderen Ministerien des Landes. Sie ist auch zuständig für Bundesratsangelegenheiten und die Justizministerkonferenzen. Weiterhin hält die Zentralstelle über die Vertretungen des Landes in Berlin und Brüssel Kontakt zur Bundesregierung und zum Deutschen Bundestag sowie zu den Institutionen der Europäischen Union.

Fußleiste