Wechsel an der Spitze des Arbeitsgerichts Reutlingen: Dr. Betina Rieker als Direktorin offiziell ins Amt eingeführt

Datum: 14.05.2014

Kurzbeschreibung: Justizminister Rainer Stickelberger: „Dr. Betina Rieker hat sich in ihrem Arbeitsleben neuen Aufgaben bewusst und gerne gestellt - und sie hat sie stets gemeistert“ - Dankeschön an den Vorgänger im Amt, Werner Schwägerle

Dr. Betina Rieker ist offiziell in das Amt als Direktorin des Arbeitsgerichts Reutlingen eingeführt worden. Während einer Feierstunde an diesem Mittwoch (14. Mai 2014) in Reutlingen sagte Justizminister Rainer Stickelberger: „Dr. Betina Rieker hat sich in ihrem Arbeitsleben neuen Aufgaben bewusst und gerne gestellt - und sie hat sie gemeistert. Sie ist eine ideale Besetzung für das Arbeitsgericht Reutlingen.“ Dr. Rieker folgt beim Arbeitsgericht Reutlingen auf Werner Schwägerle, der Ende Januar nach knapp 14 Jahren als Direktor in den Ruhestand getreten war.


Wechsel an der Spitze des Arbeitsgerichts Reutlingen

Wechsel am Arbeitsgericht Reutlingen: Justizminister Stickelberger begrüßte die neue Direktorin des Gerichts, Dr. Betina Rieker, und dankte ihrem Vorgänger, Werner Schwägerle (li.).

 

Mit ihrer hohen Fachkompetenz, der großen sozialen Kompetenz und einer starken Persönlichkeit sei Rieker bestens für die Herausforderungen gewappnet, die auf das Arbeitsgericht etwa durch die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs und der elektronischen Akte zukommen, stellte der Justizminister fest: „Die Arbeitsgerichtsbarkeit hat sich stets als innovationsfreudig und aufgeschlossen gegenüber Neuem gezeigt, sie hat Sachverstand wie auch Fingerspitzengefühl für IT-Projekte bewiesen.“

 

Daher sei die Arbeitsgerichtsbarkeit auch für ein Pilotprojekt zur Einführung der elektronischen Akte vorgesehen. „Der Erfolg dieses Vorhabens entscheidet sich nicht allein in der IT-Organisation“, sagte Stickelberger, „sondern insbesondere auch vor Ort - etwa beim Arbeitsgericht Reutlingen.“ Er sei überzeugt, dass der neuen Direktorin diese Aufgabe gelingen werde. Für ihre Zukunft bei dem Gericht, dem ein Ruf besonderer Kundenfreundlichkeit und eines guten Arbeitsklimas vorauseile, wünschte er Dr. Betina Rieker alles Gute.

 

Ihrem Vorgänger im Amt, Werner Schwägerle, dankte der Minister herzlich für sein großes Engagement. Er sei über viele Jahre hinweg sowohl fachlich als auch persönlich ein Vorbild für Kolleginnen und Kollegen gewesen.

 

 

Weitere Informationen:

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Konstanz, dem Referendariat und der Promotion war Dr. Betina Rieker zunächst bei der Berufsgenossenschaft der Chemischen Industrie tätig. Im Sommer 1989 trat sie in den höheren Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein, ihre ersten Stationen waren die Arbeitsgerichte Ulm und Stuttgart.

 

Während einer Erprobungsabordnung an das Landesarbeitsgericht war sie unter anderem mit Aufgaben einer Präsidialrichterin betraut. Ende 2007 kehrte Dr. Rieker an das Arbeitsgericht Ulm zurück, im April 2010 wurde sie Vorsitzende Richterin am Landesarbeitsgericht. Die Ernennung zur Direktorin des Arbeitsgerichts Reutlingen erfolgte im Februar 2014.

 

 

Fußleiste