Dr. Jérôme Krets als Direktor des Arbeitsgerichts Ulm offiziell ins Amt eingeführt

Datum: 17.11.2014

Kurzbeschreibung: Justizminister Rainer Stickelberger: „Die richtige Person am richtigen Ort“ - Ausdrücklicher Dank an den Vorgänger Uwe Bachhuber

Wechsel an der Spitze des Arbeitsgerichts Ulm: Dr. Jérôme Krets ist an diesem Montag (17. November 2014) offiziell als Direktor des Arbeitsgerichts ins Amt eingeführt worden. „Er ist die richtige Person am richtigen Ort“, sagte Justizminister Rainer Stickelberger während der Feierstunde in Ulm. „Dr. Krets zeichnen nicht nur seine hervorragenden fachlichen Leistungen aus, sondern auch seine Ruhe, sein Überblick und seine Überzeugungskraft.“ Als Direktor des Arbeitsgerichts Ulm folgt Dr. Krets auf Uwe Bachhuber, der aus gesundheitlichen Gründen aus dem Amt scheiden musste und dem der Justizminister ausdrücklich Danke sagte für seine gute und wichtige Arbeit in der Justiz.

 

Stickelberger wies auf die Herausforderungen hin, vor denen das Arbeitsgericht Ulm, die Arbeitsgerichtsbarkeit und die Justiz insgesamt stehen würden. Dazu gehöre insbesondere die Etablierung des verbindlichen elektronischen Rechtsverkehrs und die Einführung der elektronischen Akte. Er sei überzeugt, dass die Arbeitsgerichtsbarkeit diese Herausforderungen meistern werde. „Denn sie ist schon der Natur ihrer Fälle nach daran gewöhnt, gesellschaftliche Veränderungen aufzunehmen“, stellte der Minister fest.

 

Auch der neue Direktor habe im Laufe seines beruflichen Lebens wieder und wieder bewiesen, dass er sich Neuerungen mit Tatkraft stelle. So habe der 42-Jährige nicht nur während seiner Abordnung an das Bundesarbeitsgericht wertvolle Erfahrungen gesammelt, sondern auch bei einer Hospitation beim Europäischen Gerichtshof. Dort wie auch an drei verschiedenen Arbeitsgerichten im Land habe er sich mit hoher Kommunikationsfähigkeit und Integrationskraft eingebracht.

 

„Um die erfolgreiche Einführung der elektronischen Akte beim Arbeitsgericht Ulm sorge ich mich ebenso wenig wie um alle weiteren Vorhaben, die Herr Dr. Krets und das Arbeitsgericht in den kommenden Jahren angehen werden“, betonte der Justizminister. Er wünschte dem neuen Direktor für seine Aufgabe alles Gute.

 

 

Weitere Informationen:

Dr. Jérôme Krets hat an der Universität Tübingen Rechtswissenschaften studiert. Nach seinem Referendariat und der Promotion entschied er sich zunächst für eine Tätigkeit als Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in einer Kanzlei in Stuttgart.

 

Im Sommer 2006 trat er in die Arbeitsgerichtsbarkeit des Landes ein. Er war an den Arbeitsgerichten in Karlsruhe, Ulm und Stuttgart tätig. In den Jahren 2010 bis 2012 erfolgten seine Abordnung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesarbeitsgericht und eine Hospitation beim Europäischen Gerichtshof.

 

Seit Mai 2014 hat Dr. Krets das Arbeitsgericht Ulm zunächst kommissarisch geleitet, mit Wirkung zum 25. August 2014 wurde er zum Direktor ernannt.

 

 

 

Fußleiste