Amtseinführung des Leitenden Oberstaatsanwalts Jens Gruhl in Hechingen

Datum: 18.11.2016

Kurzbeschreibung: 

Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf: „Ich bin mir sicher, dass Sie die Staatsanwaltschaft Hechingen mit Innovationsfreude und Durchsetzungskraft, aber auch mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl führen werden.“ - Dank an Amtsvorgänger Professor Dr. Michael Pfohl

Der baden-württembergische Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf, hat in einer Feierstunde am Freitag (18. November 2016) den neuen Leiter der Staatsanwaltschaft Hechingen, Jens Gruhl, offiziell in sein Amt eingeführt. Der 58-Jährige folgte dem Leitenden Oberstaatsanwalt Professor Dr. Michael Pfohl nach, der neuer Behördenleiter der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde. Jens Gruhl war zuvor Leiter der Staatsanwaltschaft in Mosbach und kehrte aus dem Badischen zurück in seine Schwäbische Heimat.

 

Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf bekannte sich in seiner Festrede zur Dezentralität der Justizstandorte in Baden-Württemberg: „Ich bin froh, dass wir die Bedeutung kleiner Justizstandorte im Koalitionsvertrag ausdrücklich betont haben. Sie können daraus ein klares Bekenntnis zum Gerichtsstandort Hechingen entnehmen. Und das ist auch gut so! Die Justiz muss in der Fläche präsent sein. Kleinere Standorte wie Hechingen leisten seit Jahren einen nicht hoch genug einzuschätzenden Beitrag für eine effektive und bürgernahe Justiz in Baden-Württemberg.“

 

Wolf ließ die zahlreichen vorherigen Führungspositionen Gruhls Revue passieren und sagte: „Ich bin mir sicher, dass Sie die Staatsanwaltschaft Hechingen mit Innovationsfreude und Durchsetzungskraft, aber auch mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl führen werden. Dabei werden Ihre Erfahrungen aus früheren Führungsämtern und Ihre herausragenden juristischen Fähigkeiten ebenso von Nutzen sein wie Ihr Geschick im Umgang mit Menschen, Ihr unermüdlicher Einsatz, Ihr Engagement für Ihre Mitarbeiter und Ihre unprätentiöse unverstellte Art.“

 

Minister Wolf bedankte sich nochmals ausdrücklich bei Amtsvorgänger Professor Dr. Michael Pfohl: „Ich möchte die Gelegenheit nutzen, Ihnen für Ihre hervorragende Arbeit hier in Hechingen nochmals herzlich zu danken!“

 

Weitere Informationen zu Jens Gruhl:

Jens Gruhl trat 1986 in den Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. In seinen ersten Berufsjahren in der Justiz war er unter anderem als Richter am Landgericht Stuttgart und als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft tätig. Dort war er auch in der Schwerpunktabteilung für Wirtschaftsstrafsachen beschäftigt und wurde zum Spezialisten für Großverfahren und im Bereich des Computerstrafrechts. Ab 1992 half er zwei Jahre lang beim Aufbau der Justiz in Sachsen mit – als Vorsitzender einer Zivilkammer und EDV-Beauftragter des Landgerichts Leipzig. 1995 kehrte er zur Staatsanwaltschaft Stuttgart zurück, wo er 1997 zum Staatsanwalt als Gruppenleiter – dem heutigen Ersten Staatsanwalt – befördert wurde. Nach der erfolgreichen Erprobungsabordnung an die Generalstaatsanwaltschaft in Stuttgart im Jahr 2000 wurde Jens Gruhl 2001 an das Justizministerium abgeordnet, wo er die Leitung des Organisationsreferats übernahm. Im Jahr 2004 wurde er zum ständigen Vertreter des Behördenleiters bei der Staatsanwaltschaft Konstanz ernannt. Von 2007 bis 2013 war er Direktor des Amtsgerichts Nürtingen und zuletzt seit 2013 Leiter der Staatsanwaltschaft Mosbach.

 


Fußleiste