Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf gratuliert den baden-württembergischen Spitzenköchen

Datum: 02.12.2016

Kurzbeschreibung: „Wenn es um kulinarischen Genuss geht, führt an Baden-Württemberg weiterhin kein Weg vorbei.“

Der auch für Tourismus zuständige Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf begrüßt, dass bei der Sterne-Vergabe des Restaurantführers «Guide Michelin» die Spitzenköche aus Baden-Württemberg dem Land wieder so viele Auszeichnungen beschert haben wie keinem anderen Bundesland. In Baden-Württemberg sind mit 74 ausgezeichneten Restaurants so viele Gourmet-Küchen wie sonst nirgends im Land zu Hause.

 

Wolf sagte: „Die Spitzengastronomie bildet ein wichtiges Element des Tourismus. Deswegen freue ich mich über die herausragenden Ergebnisse. Ich beglückwünsche alle Köche und Gastronomen des Landes, die in dem Guide Michelin 2017 wiederholt oder neu mit Sternen ausgezeichnet wurden und danke ihnen für ihre herausragenden Leistungen. Mit 74 Sterne-Restaurants und insgesamt 85 Sternen verteidigt Baden-Württemberg mit rund einem Viertel aller Sterne-Restaurants in Deutschland souverän seinen ersten Platz in der Haute Cuisine vor Bayern.“

 

Wolf weiter: „Wenn es um kulinarischen Genuss und Lebensqualität geht, führt am deutschen Südwesten auch weiterhin kein Weg vorbei.“ Das außerordentlich hohe und stabile Qualitätsniveau der einheimischen Gastronomie äußere sich nicht nur in der Spitzenplatzierung seiner Kochelite seit vielen Jahren, sondern auch in der deutschlandweiten Führungsrolle bei der qualitätsvollen Gastronomie in der Breite nach dem „Bib Gourmand Deutschland 2017“.

 

Die Auszeichnung nach diesem erstmals 1997 im Guide Michelin erschienenen Gastronomieführer für kleinere Budgets steht für sorgfältig zubereitete Speisen zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch hier führt Baden-Württemberg mit 31 Prozent der für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichneten 472 Bib Gourmand-Restaurants das Länderranking an. „Das Land Baden-Württemberg steht damit nicht nur für seine bekannten wirtschaftlichen Spitzenleistungen im produzierenden Gewerbe, sondern verkörpert unverändert die erste Adresse in Deutschland in punkto Kulinarik, Genuss und Lebensqualität im Gastgewerbe insgesamt“, so Wolf.

Fußleiste