• Sie sind hier:
  • Startseite
  • Service
  • Presse
  • Pressemitteilungen 2016
  • Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf überreicht in Kressbronn Bewilligungsbescheid über 750.000 Euro aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm für den Neubau einer Uferpromenade am Bodensee

Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf überreicht in Kressbronn Bewilligungsbescheid über 750.000 Euro aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm für den Neubau einer Uferpromenade am Bodensee

Datum: 04.08.2016

Kurzbeschreibung: „Durch die neue Uferpromenade wird das touristische Potenzial von Kressbronn weiter erschlossen.“

Der für den Tourismus zuständige Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf, hat am Donnerstag (4. August 2016) in Kressbronn am Bodensee einen Bewilligungsbescheid über 750.000 Euro aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm an Bürgermeister Daniel Enzensperger überreicht. Mit den Fördermitteln unterstützt das Land die Gemeinde Kressbronn bei der Errichtung einer Uferpromenade auf dem Areal der ehemaligen Bodan-Werft.

„Die Bodenseeregion gehört bei in- und ausländischen Gästen zu den beliebtesten Urlaubs- und Ausflugszielen in Baden-Württemberg. Besonders attraktiv für Touristen sind die Bereiche des Sees, die einen direkten Uferzugang und eine freie Sicht auf das Wasser bieten. Für die touristische Entwicklung der Gemeinde Kressbronn war daher die weitläufig abgezäunte Gewerbebrache der ehemaligen Bodan-Werft bislang ein Hindernis. Durch die Errichtung einer barrierefreien Uferpromenade auf dem Areal wird das touristische Potential der Gemeinde Kressbronn nun in zukunftsfähiger Weise weiter erschlossen“, sagte Wolf.

Bereits der im vergangenen Jahr in Angriff genommene Bauabschnitt des Vorhabens wurde aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm mit rund 825.000 Euro bezuschusst.

„Ich freue mich sehr, dass wir nun auch den zweiten Bauabschnitt dieses wichtigen Vorhabens mit einem Zuschuss in Höhe von 750.000 Euro fördern“, sagte Minister Wolf.

Hintergrundinformationen:

Das Tourismusland Baden-Württemberg hat im Jahr 2015 mit landesweit rund 20,4 Millionen Gästeankünften (+ 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) und rund 50,8 Millionen Übernachtungen (+ 3,3 Prozent) zum fünften Mal in Folge Rekordzahlen erzielt. Baden-Württemberg belegt damit den zweiten Rang bundesweit im Übernachtungstourismus und liegt damit an der Spitze im Deutschlandtourismus. Mit landesweit über 326.000 an den Standort gebundenen Arbeitsplätzen ist der Tourismus in Baden-Württemberg ein wichtiger Wirtschaftszweig.

 

Der erste Bauabschnitt der Errichtung einer Uferpromenade auf dem Areal der ehemaligen Bodan-Werft in Kressbronn ist aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm 2015 mit einem Zuschuss in Höhe von 824.246 Euro gefördert worden. Die Gemeinde will dieses Projekt nun im Zuge eines zweiten Bauabschnitts komplettieren. Dieser zweite Bauabschnitt wird aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm mit einem weiteren Zuschuss in Höhe von 750.000 Euro gefördert.

 

Das Tourismusinfrastrukturprogramm wird jährlich neu ausgeschrieben. Förderanträge für das kommende Programmjahr 2017 können bis zum 1. Oktober 2016 über die Rechtsaufsichtsbehörde bei den zuständigen Regierungspräsidien eingereicht werden. Weitere Informationen zu dem Förderprogramm können der Homepage des Ministeriums der Justiz und für Europa Baden-Württemberg entnommen werden (www.justiz-bw.de).

Fußleiste