Till Jakob ist neuer Präsident des Amtsgerichts Heilbronn

Datum: 09.03.2016

Kurzbeschreibung: Justizminister Stickelberger: „Gestandene Richterpersönlichkeit und exzellente Führungskraft“ - Dank an Amtsvorgänger Reiner Hettinger

Der neue Präsident des Amtsgerichts Heilbronn heißt Till Jakob. Im Rahmen einer Feierstunde im Großen Ratssaal des Heilbronner Rathauses führte Justizminister Rainer Stickelberger den 47-jährigen Juristen am Mittwoch (9. März 2016) offiziell in sein neues Amt ein. Till Jakob hatte das Amt im vergangenen November von Reiner Hettinger übernommen, der als Präsident an das Landgericht Mosbach gewechselt war.

 

„Mit Till Jakob hat das Amtsgericht Heilbronn eine gestandene Richterpersönlichkeit und exzellente Führungskraft an seiner Spitze“, sagte Minister Stickelberger. Er wies auf die großen Erfahrungen in der Justizverwaltung und bei Führungsaufgaben hin, die Till Jakob unter anderem als Referent für Rechtspolitik und persönlicher Referent des Staatssekretärs im Staatsministerium, als Präsidialrichter beim Oberlandesgericht und Landgericht Stuttgart sowie als Vizepräsident des Amtsgerichts Stuttgart habe sammeln können. „Ich bin angesichts Ihrer ausgezeichneten Leistungen und hervorragenden Fähigkeiten fest davon überzeugt, dass die Leitung des Amtsgerichts Heilbronn bei Ihnen in allerbesten Händen liegt“, so der Minister. Als eine der anstehenden Herausforderungen hob Stickelberger den laufenden Aufbau eines von landesweit 13 zentralen Grundbuchämtern am Amtsgericht Heilbronn hervor. „Mit der Reform des Grundbuchwesens werden die Aufgaben der ursprünglich über 650 staatlichen und kommunalen Grundbuchämter in zentralen grundbuchführenden Amtsgerichten gebündelt. Im Februar des vergangenen Jahres wurde hier am Amtsgericht Heilbronn das erste Grundbuchamt neuen Zuschnitts im württembergischen Landesteil etabliert. Bis zum Abschluss der Reform Ende 2017 werden hier voraussichtlich 86 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für sämtliche Grundbuchangelegenheiten im Amts- und Landgerichtsbezirk Heilbronn zuständig sein“, sagte Stickelberger.

 

Dem Amtsvorgänger von Till Jakob, Reiner Hettinger, sprach Minister Stickelberger seinen Dank aus. „Dank Ihrer umsichtigen Leitung und des großartigen Einsatzes aller Beschäftigten ist das Amtsgericht Heilbronn für die künftigen Aufgaben bestens vorbereitet“, so der Minister.

 

Weitere Informationen zu Till Jakob:

 

Till Jakob stammt aus Stuttgart. Nach seinem Jurastudium in Saarbrücken, Lausanne und Heidelberg sowie dem Referendariat in Stuttgart trat er im Jahr 1997 in den baden-württembergischen Justizdienst ein. Hier war er zunächst beim Amtsgericht Stuttgart-Bad Cannstatt sowie bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart tätig. Im Jahr 1999 wurde er an das Staatsministerium abgeordnet, wo er unter anderem Referent für Rechtspolitik und persönlicher Referent des Staatssekretärs war. 2001 kehrte Till Jakob als Richter am Landgericht Stuttgart in die Justizpraxis zurück, wo er auch die Aufgaben des Präsidialrichters übernahm. Ab 2007 war er am Oberlandesgericht Stuttgart tätig, neben seiner richterlichen Tätigkeit war er auch hier als Präsidialrichter mit Aufgaben der Justiz- und Gerichtsverwaltung befasst. Im Jahr 2011 folgte dann der Wechsel an das Amtsgericht Stuttgart als dessen Vizepräsident. Im November 2015 wurde er nun zum Präsidenten des Amtsgerichts Heilbronn ernannt. Till Jakob ist verheiratet und hat drei Kinder.

Fußleiste